By MB

Olivier Stozek folgt auf Christoph Grötzinger


Wien (epdÖ) – Die Mitgliederversammlung der Evangelischen Allianz in Österreich (ÖEA) hat Oliver Stozek zum neuen Generalsekretär berufen. Er wird im Laufe des kommenden Jahres seinen Dienst antreten und den amtierenden Generalsekretär Christoph Grötzinger ablösen, der ab 1. Februar 2022 schrittweise in Alterspension geht.

Stozek war in den vergangenen 13 Jahren Geschäftsführer des „Wächterruf“, einem Gebetsnetz für Deutschland. Die dort gewonnenen Erfahrungen werde er hilfreich in die neue Arbeit einbringen können, heißt es in einer Aussendung der Evangelischen Allianz.

Stozek ist verheiratet und Vater eines Sohnes. „Heute sind wir Christen gefragt, gute Antworten zu finden“, so der designierte Generalsekretär. Diese sieht Stozek in einer stärkeren Vernetzung und im „Erkennen von Gottes guten Plänen“. Hierfür sei die Evangelische Allianz ein „wichtiges Netzwerk“.

Christoph Grötzinger stand der ÖEA über 20 Jahre vor. In seiner Zeit wurde ein Partnermodell ins Leben gerufen, an dem sich bislang 120 Kirchen, Gemeinden oder Werke beteiligt haben. „Ich freue mich über alles, was Gott hat wachsen lassen“, erklärte Grötzinger, der auch den „Allianzspiegel“, das nach eigenen Angaben „stärkste überkonfessionelle Printmedium Österreichs“, verantwortet. Sein Nachfolger werde „neue Impulse setzen und die Allianz fördern“.