By MW

Livestream am 19. Oktober aus dem Wiener Odeon Theater

Wien (epdÖ) – Zuversicht will der diesjährige Reformationsempfang der evangelischen Kirchen in Österreich vermitteln. Unter diesem Motto steht am Dienstag, 19. Oktober, im Wiener Odeon Theater der alljährliche Festakt anlässlich des Reformationstages am 31. Oktober. „Pandemie und Klimakrise können verzagt machen. Umso wichtiger ist es, triftige Gründe für die Zuversicht zu suchen“, schreiben die Veranstalter – die lutherische, reformierte und die methodistische Kirche – in ihrer Einladung. Beim Reformationsempfang wolle man „Zuversicht aus der Geschichte, aus der Musik, aus der Digitalen Kirche, aus dem Theaterspielen und aus der Freude an der Schöpfung“ sammeln.

Anlässlich des 150-Jahr-Jubiläums der Evangelisch-methodistischen Kirche in Österreich spricht zudem Wilfried Nausner (Superintendent der Evangelisch-methodistischen Kirche in Albanien) mit dem methodistischen Superintendenten Stefan Schröckenfuchs zum Beitrag der Kirche in der Gesellschaft. Vergeben werden im Rahmen des Reformationsempfangs traditionell der Diakoniepreis für innovative Sozialprojekte und der Preis für die besten vorwissenschaftlichen Arbeiten aus dem Fach evangelische Religion.

Über den Livestream auf evang.at/youtube können alle Interessierten ab 16 Uhr am Reformationsempfang teilnehmen. Wegen der Coronapandemie sind die Sitzplätze im Odeon Theater begrenzt, eine Teilnahme vor Ort ist nur für geladene Gäste möglich. Für die gesamte Veranstaltung gelten strikte Corona-Sicherheitsmaßnahmen.