By MW

Liturgie heuer aus Inselstaat Vanuatu – TV-Gottesdienst am 7. März

Wien/Port Vila (epdÖ) – Der diesjährige Weltgebetstag der Frauen kommt aus Vanuatu. Frauen aus dem südpazifischen Inselstaat haben die Liturgie der weltweit und ökumenisch begangenen Feiern am Freitag, 5. März, unter die Leitfrage “Worauf bauen wir?” gestellt. Zusätzlich zu den Veranstaltungen in den Gemeinden gibt es heuer auch einen TV-Gottesdienst. Er kommt aus der evangelischen Johanneskirche in Wien-Liesing und ist am Sonntag, 7.März, ab 10 Uhr auf ORF III zu sehen. Der international 1927 erstmals begangene Weltgebetstag feiert heuer in Österreich sein 70-jähriges Bestehen.

Im Begleitheft zu den Veranstaltungen stellen die OrganisatorInnen und ExpertInnen das heurige Gastgeberland vor. Der Wiener Kultur- und Sozialanthropologe Hermann Mückler führt in die von Kolonialismus geprägte Geschichte Vanuatus mit seinen knapp 280.000 Einwohnern, mehr als 80 Inseln und rund 110 Sprachen ein. Die ausgeprägte Gewalt gegen Frauen beschreibt Katja Buck von der deutschen Schwesterorganisation.

Schwere Zerstörungen durch Zyklone

Die folgenschweren Auswirkungen des Klimawandels – zuletzt etwa durch Zyklone 2015 und 2020 – beleuchtet in dem Heft Elisabeth Worliczek von der BOKU Wien. Worliczek wird im Vorfeld des Weltgebetstags am Mittwoch, 3. März, in einem Online-Vortrag auf die Problematik eingehen (Livestream ab 18.30 Uhr auf www.kav-wien.at). Den Klimawandel thematisiert auch das diesjährige Titelbild der Künstlerin Juliette Pita. Es stellt die Verwüstungen des Zyklons Pam dar, der 2015 über Vanuatu zog und weite Teile des Landes zerstörte.

Zur Geschichte des Weltgebetstags

Der Weltgebetstag gilt als die weltweit größte und älteste ökumenische Basisbewegung christlicher Frauen. Jeweils am ersten Freitag im März wird in rund 170 Ländern der Erde der Weltgebetstag gefeiert – in Österreich heuer zum 70. Mal. Damals begannen Frauen aus der Evangelischen und Altkatholischen Kirche in Salzburg und Wien mit der gemeinsamen Feier des ökumenischen Weltgebetstages. In jedem Jahr wird die Liturgie von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Der Weltgebetstag unterstützt Projekte weltweit, heuer etwa in Vanuatu, Guatemala, Nordmazedonien oder Simbabwe.

Alle Informationen und Termine sowie Materialien zum Weltgebetstag finden Sie unter www.weltgebetstag.at.

Spendenkonto: IBAN AT73 2011 1822 5964 1200